AKTUELLES
  

IVZ vom 06.05.2019 von Brigitte Striehn

 

Zusammenhalt am Ort gewürdigt

Ein neuer Kaiser und König
für den Schützenverein Dickenberg

 

Der neue Kaiser, alte und neue Königspaare, Vorstandsmitglieder und Fahnenträger freuten sich über das gelungene Schützenfest auf dem Dickenberg. Foto: Brigitte Striehn

 

Am Sonntagabend traten die Mitglieder des Schützenvereins Dickenberg auf der Wiese hinter dem Hotel-Restaurant Antrup zur Proklamation des Kaisers Erwin Eismann und des Königspaares Matthias und Anja Jasper an.

Die neuen Majestäten hatten sich im fairen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt. Da ausgerechnet zu Beginn des Kaiserschießens Schnee- und Hagelschauer über die Wiese fegten, hatte Erwin Eismann beschlossen, dem Vogel auf der Stange bereits mit dem 59. Schuss den Garaus zu machen. Für diese Glanzleistung nahm der Leiter des Spielmannszuges am Sonntag aus den Händen von Oberst Christoph Börgel die goldene Kette als Zeichen seiner Würde entgegen. Zuletzt hatte sie Kurt Sundermann getragen.

 

Der zweite und erste Vorsitzende, Markus Wermeling und Michael Baar (v.l.) und Oberst Christoph Börgel (r.) ehrten die langjährigen Mitglieder Herbert und Horst Bathke sowie Jannice Elfert. Foto: Brigitte Striehn

 

Bereits eine Woche zuvor stand der neue König fest: Matthias Jasper brachte dem stolzen Adler beim 266. Schuss das Fliegen bei. Unter dem Jubel seiner Schützenschwestern und -brüder wählte er sich Anja Jasper zur neuen Königin. Zudem wurde an der Laser-Anlage das Kinderkönigspaar ermittelt. Die Kinder und Jugendlichen versuchten, mit drei Schüssen eine möglichst hohe Ringzahl zu erreichen. Louis Kornau mit 29,2 Ringen und Diana Hollensteiner mit 26,3 Ringen erzielten die besten Ergebnisse.

Die militärisch geprägten Rituale des Schützenfestes zwischen „Stillgestanden“ und „Rührt Euch“ wurden durch musikalische Beiträge des Dickenberger Spielmannszuges und des Musikvereins Blau-Weiß Recke-Espel aufgelockert. In seiner Festrede stellte Christoph Börgel den guten Zusammenhalt aller Dickenberger Vereine in den Vordergrund. „Aber wir wissen auch, dass die Welt ungerecht, egoistisch und missgünstig ist“, so der Oberst. Daher freute er sich besonders über zahlreiche Besucher von befreundeten Vereinen. Die stellvertretende Landrätin Gisela Köster und Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer hatten sich ebenfalls zu den Gästen gesellt.

In unterhaltsamer Form verglich Börgel das Leben auf dem Dickenberg mit der Fernsehserie „Games of Thrones“. Hügel, Täler, Seen, wunderbare Gärten und herrschaftliche Anwesen prägen die Landschaft, die von stolzen Rittern und wunderhübschen Königinnen bevölkert ist. Intrigen und Missgunst oder feuerspeiende Drachen sucht man zwar hierzulande vergeblich, jedoch wurde wie im Fantasy-Epos tapfer um die Insignien der Regentschaft gerungen. Uwe Woitzel musste seine schöne Schützenkette schweren Herzens seinem Nachfolger überlassen, die elegante Samtschärpe übernahm Anja Jasper von Heike Woitzel. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Horst und Herbert Bathke geehrt. Jannice Elfert erhielt eine Urkunde des Volksmusikerbundes NRW. Die Flötistin des Spielmannszuges hatte im Januar mit sehr gutem Erfolg die Musiker-Leistungsprüfung abgelegt und ist damit berechtigt, das Leistungsabzeichen in Silber zu tragen.

 

Quelle: ivz-aktuell.tv

 

Nach dem von Marschmusik begleiteten Umzug trafen die Schützen im Saal ein. Das letzte Wort hatte Hauptmann Stefan Baar: „Wegtreten zum Feiern!“ Das ließen sich die Gäste nicht zweimal sagen. Am Tonpult mischte DJ Andreas Grunendahl aus Tecklenburg fetzige Musik für die tanzfreudige Festgesellschaft. Beide Königspaare eröffneten mit den Ehrentänzen den gemütlichen Teil des Abends. Oberst Georg Wernke von den Bockradener Schützen bedankte sich für die Gastfreundschaft.

 


 

Matthias Jasper hat den Vogel mit dem 266. Schuß erlegt

Diana Hollensteiner und Louis Kornau sind die neuen Kinderschützenkönige

 

 

Photos von Thomas Huppermann

 

 

Eine Woche vor ihrem Schützenfest ermittelten die Dickenberger Schützen ihre Majestäten: Der neue Schützenkönig ist Matthias Jasper mit seiner Königin Anja Jasper.

Zunächst trat der Verein am Dorfgemeinschaftshaus an und marschierte zur Vogelstange auf dem Festplatz von Antrup. Dort eröffnete der amtierende König Uwe Woitzel den Wettkampf um die Königswürde.

Eingebunden in das Dickenberger Frühlingsfest der Vereine, während dessen auf dem Dickenberg auch der Maibaum aufgestellt wurde, wurde parallel mit einer Laser-Anlage auch ein Kinderkönigspaar ermittelt. Die Kinder und Jugendlichen versuchten dabei mit drei Schüssen eine möglichst hohe Ringzahl zu erreichen. Letztendlich setzten sich Louis Kornau mit 29,2 Ringen und Diana Hollensteiner mit 26,3 Ringen mit den besten Ergebnissen durch.

Das Schützenfest auf dem Dickenberg findet am nächsten Wochenende seine Fortsetzung. Das Antreten ist um 14.30 Uhr auf dem Waldfriedhof zur Kranzniederlegung, anschließend holen die Schützen den amtierenden König aus und ab 17 Uhr erfolgt die Ermittlung des neuen Kaisers an der Vogelstange.

Zur öffentlichen Tanzveranstaltung, die anschließend auf dem Saal von Antrup ist, sind alle Dickenberger eingeladen. Die Krönung von König Matthias Jasper und seiner Königin Anja Jasper ist am Sonntag um 18 Uhr am Teich von Antrup.