Schützenverein Dickenberg Schießstand

AKTUELLES
  

IVZ Februar 2010 von M. Schwienheer

Schlechtes Wetter hielt gute Schützen nicht auf



Die Schießwarte Heiner Becker und Heinz Schnettberg vom
Schützenverein Eintracht ehrten die Pokalgewinner mit wertvollen Trophäen.

Der Schießsport hat in Hopsten seinen festen Platz. Die Schießgruppe des Schützenvereins Eintracht organisierte vom 27. Januar bis 5. Februar ein Pokalschießen. „Diesmal unter weniger schönen Bedingungen was das Wetter anbelangte“, stellte Schießwart Heiner Becker bei der Pokalverleihung am Freitagabend fest. Doch sei die Beteiligung von 35 Schießgruppen aus 28 Schützenvereinen noch ganz zufriedenstellend gewesen. Ebenso wie die Ergebnisse.

Zum ersten Mal hatte der Schützenverein auch Jugendpokale ausgesetzt. Mit gutem Erfolg, sagte Heiner Becker. Zwei Jugendmannschaften und ein Jugend-Einzelschütze hatten erfolgreich teilgenommen.
 
Beim KK-Hauptsatz konnte die Schießgruppe des Schützenvereins Mettingen Bruch mit 206,1 Ringen den ersten Pokal gewinnen, es folgten die Schießgruppen vom Schützenverein Dickenberg mit 205,2 Ringen und Harkenberg-Elsek mit 203,8 Ringen auf Platz drei.

Beim KK-Nachsatz errang die Mannschaft aus dem Schützenverein HarkenbergElsek mit 201,6 Ringen. Den zweiten Pokal gewann St. Georg Hopsten mit 201,5 Ringen, den dritten St. Hubertus Birgte mit 200,8 Ringen.

Bei den Frauen erzielte der Damenschießclub des Schützenvereins Dickenberg mit 200,5 Ringen den Siegerpokal. Auf Platz zwei folgten die Damen des Schützenvereins Sankt Hubertus mit 198,1 Ringen, auf Platz drei kamen die Damen des Schützenvereins Schale mit 190,4Ringen.

Im Wettkampf Luftgewehr-Nachsatz belegte Platz eins mit dem Spitzenergebnis von 207,4 Ringen der Schießclub des Schützenvereins Höveringhausen, vor den Schützen des Schützenvereins Mettingen-Bruch mit 206,7 Ringen. Auf Platz drei kam der Schießclub St. Georg Hopsten mit 205,8 Ringen.

Den Sieg im Luftgewehr Nachsatz Damen erzielten die Schützinnen vom Verein Voltlage Wese mit 200,3 Ringen. Sie platzierten sich damit vor der Damenschießgruppe des Schützenvereins Schale mit 199,2 Ringen und den Damen des Schützenvereins Halverde mit 197,8 Ringen.

Die Jugendmannschaft des Schützenvereins Recke-Langenacker erkämpfte sich bei den Nachwuchsschützen den Siegerpokal mit 198,2 Ringen vor BSV Harkenberg Elsek, die mit 197,3 Ringen den zweiten Platz belegten.

Den ersten Platz im KK-Einzel belegte Stefan Wöhle aus dem Schützenverein Mettingen Bruch mit 84 Ringen. Auf Platz zwei folgte Martin Reeker vom Schützenverein St. Georg Hopsten mit 62 Ringen.

Im Luftgewehr Einzel erzielte Hubert Üffing von Schützenverein St. Georg Hopsten den Siegerpokal mit 102,6 Ringen. Platz zwei belegte Peter Telsemeyer von Schützenverein Halverde mit 102,3Ringen.

Anna Brüggemeyer vom Schützenverein Recke-Langenacker siegte beim Luftgewehr Einzel Jugend mit 101,5 Ringen.