IVZ vom 27.08.2017 von Holger Luck

Bilder von der IVZ

Bilder von Thomas

Buntes Sommerfest der Dickenberger Vereine

Spaß stand am Samstag im Vordergrund

Mit Freude dabei: die Zumba-Gruppe des SV Dickenberg. Foto: Holger Luck

Wie vielfältig die Vereinslandschaft auf dem Dickenberg ist, davon gab es am Samstag einen imposanten Eindruck. Der Schützenverein, der Karnevalsverein der Spielmannszug und federführend der Sportverein (SVD) hatten zum Sommerfest ins Waldstadion eingeladen. Und die Dickenberger kamen gerne.

Am frühen Samstagnachmittag füllte sich das Waldstadion schlagartig, und die Menschen strömten in Scharen zum Sommerfest. Ein Strom, der nicht versiegen sollte. Voll aufgegangen sei das Konzept des Sommerfestes, so Hauptorganisator Andreas Sante vom SV Dickenberg. Dabei schlugen die Veranstalter zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Vereine hatten Gelegenheit sich mit ihren Angeboten zu präsentieren und bescherten den Besuchern zugleich einen Nachmittag mit zahlreichen Höhepunkten.

Das Programm des sommerlichen Events integrierte karnevalistischen Frohsinn und Schützenwesen, Spielmannszug und Zumba-Truppe, und natürlich Sport. Jede Menge Sport. Die Gäste des Sommerfestes konnten Vereinssportler bei so unterschiedlichen Disziplinen wie Tennis, Tischtennis, Beachvolleyball oder Voltigieren erleben. Wer sich mit der Rolle des Zuschauers nicht begnügen wollte – und das waren die meisten – der war an Stationen zum Mitmachen eingeladen. Dabei zielte das Aktionsprogramm vor allem auf die jungen und ganz jungen Dickenberger.

Die konnten zum Beispiel den Hindernislauf der Kinderleichtathletik-Abteilung absolvieren oder beim Kistenstapeln des Teams Dorfgemeinschaftshaus mitmachen. Fußballbegeisterte versuchten sich an der Torwand oder beim Menschenkicker. Ebenfalls nur im Team ging es beim ersten Dickenberger Familien-Cup. Hier galt es für je einen Erwachsenen und zwei Kinder, in einer Eierlauf-Staffel einen raffinierten Parcours mit Slalom- und Balance-Elementen zu bewältigen. Tempo mit Gefühl war da gefragt.

Quelle: ivz-aktuell.tv

Buntes Sommerfest der Dickenberger Vereine

Der Schützenverein hatte eine Lichtpunkt-Schießanlage mitgebracht. Mit ihr veranstalteten die Schützen einen geräuschlosen und völlig ungefährlichen Wettbewerb. „Schützenkönig“ bei den Kindern wurde Moritz Baar mit 28,4 Ringen. Bei den Erwachsenen war Frank Oelgeklaus mit 30,4 Ringen am treffsichersten.

Bei allen Wettbewerben stand der Spaß im Vordergrund, wie Andreas Sante betonte. Gleichwohl gab es fast überall etwas zu gewinnen. Preise und Gutscheine, die örtliche Unternehmen gestiftet hatten.

Für Show-Einlagen sorgten den ganzen Nachmittag die Bergfunken der Karnevalsgesellschaft, der Spielmannszug unter Leitung von Erwin Eismann und die Zumba-Abteilung des SVD. Letztere mochte die Musik gerne laut. Etwas lauter dürfte es noch eine ganze Weile gewesen sein im Waldstadion, wo das gelungene Sommerfest am Abend mit einerschönen Party ausklang.