IVZ vom 20.11.2017 von Claudia Ludewig

Bilder weiter unten

Am 18. Februar beginnt eine neue Ära

Jahreshauptversammlung

 

Beide Kassiererämter wurden mit Hendrik Eismann und Kevin Ungruhe (Mitte) neu besetzt. Sie vervollständigen nun den bestehenden Vorstand. Foto: Claudia Ludewig

Bei den Dickenberger Schützen ist einiges los: Der Schießstand wird renoviert und die gesamte Inneneinrichtung erneuert. Am 18. Februar ist Einweihungsfrühschoppen.

Auf ein erfolgreiches Jahr blickten am Sonntag die Mitglieder des Schützenvereins Dickenberg während ihrer Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Antrup zurück.

Nach der Begrüßung ließ Vereinsvorsitzender Michael Baar noch einmal kurz die Höhepunkte des vergangenen Schützenjahres Revue passieren. Renate Veit, zweite Kassiererin und auch bisher kommissarisch als erste Kassiererin eingesetzt, lieferte einen stimmigen Kassenbericht – zum letzten Mal, denn beide Posten wurden im Anschluss neu besetzt. In das Amt des ersten Kassierers wurde Hendrik Eismann gewählt, sein Stellvertreter ist ab jetzt Kevin Ungruhe. Auch zwei neue Kassenprüfer wurden gewählt: Uwe Sundermann und Uli Niermann sind die neuen Amtsinhaber.


Königsschießen am 28. April

Derzeit wird auf dem Schießstand fleißig renoviert: Die gesamte Inneneinrichtung wird erneuert, und auch die Sanitäranlagen werden grundlegend saniert. Einen offiziellen Einweihungstermin haben die Schützen dabei schon angesetzt: Am 18. Februar soll mit einem Einweihungsfrühschoppen eine neue Ära auf dem Schießstand beginnen. Doch auch weitere Veranstaltungen für das kommende Jahr stehen bereits fest. So wird das Königsschießen am 28. April ausgetragen; das Schützenfest ist für den 5. bis 7. Mai angesetzt. Das Heimatschützenfest findet diesmal am 10. Juni in Hörstel statt, das Stadtschützenfest steigt am 22. September. Zum Herbstfest sind alle Schützenbrüder und -schwestern des Dickenberger Vereins am 6. Oktober eingeladen; die nächste Jahreshauptversammlung ist für den 18. November angesetzt.


Medaillen- und Pokalvergabe

Über die Situation des letzten Spielmannszuges in Ibbenbüren, nämlich dem des Dickenberger Schützenvereins, berichtete Erwin Eismann. Auch aus der Schießgruppe gab es Einiges zu berichten. Hauptpunkt war hier die Medaillen- und Pokalvergabe durch Schießwart Christian Scharnick; neben den 25 Medaillen wurden die Gewinner des Vereinsschießens bekannt gegeben. Bei den Herren siegte Daniel Clever vor Stephan Nai und Manfred Vorbrink, bei den Damen setzte sich Evelyn Schröerlücke gegen Inge Woitzel durch; Dritte wurde Waltraud Koziol.


 

Medaillen- und Pokalgewinner des Schützenvereins Dickenberg konnten am Sonntag ihre Auszeichnungen in Empfang nehmen. Foto: Claudia Ludewig