Steingröver:
Schützenvereine sind wichtige
kulturelle Bestandteile

Die Stadt Ibbenbüren hat nach dem Wochenende sowohl einen Stadtschützenkönig als auch einen Kaiser.
Hardy Rethmann vom BSV Bockraden siegte bei den Schießwettbewerben. Beim Kaiserschießen holte Sascha Uhlmann (SV Osterledde) den Vogel von der Stange.


Ehrung der Majestäten (v.l.): Horst Kleinschmidt, Präsidium des Heimatschützenbunds, Bürgermeister Heinz Steingröver, das Kaiserpaar Nicole Uhlmann und Sascha Uhlmann, Uffelns Schützenvorsitzender Walter Dierkes, Königspaar Annette und Hardy Rethmann und das Stadtschützenkönigspaar 2012, Lisa Reekers und Steffen Keller.

Die Stadt Ibbenbüren hat nach dem Wochenende sowohl einen Stadtschützenkönig als auch einen Kaiser. Hardy Rethmann vom BSV Bockraden siegte am Freitagabend bei den Schießwettbewerben. Tags darauf war, anlässlich des 35-jährigen Bestehens des Stadtschützenbundes, das Kaiserschießen. Dabei holte Sascha Uhlmann (SV Osterledde) mit dem 150. Schuss den Vogel von der Stange.

Am Abend wurde es dann feierlich. Genau 20 Jahre seien ins Land gegangen, dass Uffeln wieder einen Stadtschützenkönig präsentieren könne und damit auch gleichzeitig Gastgeber für die Ausrichtung in diesem Jahr war, sagte Uffelns Schützenvereinsvorsitzender Walter Dierkes. In den schönen Anlagen das Gasthofes Mutter Bahr begrüßte er die Abordnungen aller Ibbenbürener Schützenvereine mit ihren Majestäten und Bürgermeister Heinz Steingröver.


Nach dem Einmarsch der Majestäten waren die Auszeichnung und Ehrung des Stadtschützenkönigs und die Proklamation des Kaisers. „Es ist eine gute und tolle Tradition, dass es dieses Stadtschützenfest gibt“, sagte Heinz Steingröver. Die Schützenvereine blieben wichtige kulturelle Bestandteile in den verschiedenen Stadtteilen. Und die Schießwettbewerbe seien spannend „Hier hat man schon viele Männer mit wackeligen Knien gesehen“, sagte Steingröver, als er auf die Entscheidung am Freitagabend beim Schießwettbewerb des Stadtschützenkönigs einging. Hardy Rethmann, begleitet von Ehefrau Annette, siegte mit 19,4 Ringen und wurde damit Nachfolger von Steffen Keller.

Anlässlich des 35-jährigen Bestehens wurde das Kaiserschießen ausgerichtet, wozu alle Stadtschützenkönige eingeladen waren. Um 17 Uhr am Samstag wurde das Schießen auf einen Vogel eröffnet. Jeder Schütze hatte gleich zwei Schüsse. Und nach 59 Minuten fiel der Vogel beim 150. Schuss durch Sascha Uhlmann vom SV Osterledde von der Stange. Riesenjubel bei ihm und seine Frau Nicole die ihm die Daumen drückte.