Schützenverein Dickenberg 2012

 

Christina Börgel erringt als erste Frau die Königswürde auf dem Dickenberg

 
 
Das  Vorstandsmitglied Markus Wermeling (r.) ehrte die  langjährigen  Mitglieder. Es sind Ludger Kammertöns (v.l., 50 Jahre im  Verein), Uwe  Woitzel (25 Jahre) und Wolfgang Antrup (40 Jahre).
Das Vorstandsmitglied Markus Wermeling (r.) ehrte die langjährigen Mitglieder. Es sind Ludger Kammertöns (v.l., 50 Jahre im Verein), Uwe Woitzel (25 Jahre) und Wolfgang Antrup (40 Jahre).
 

Dickenberg. Kaiserwetter und beste Laune herrschten am Wochenende beim Schützenfest auf dem Dickenberg. Das herausragende Ereignis war die Proklamation der neuen Königin Christina Börgel. Damit errang zum ersten Mal in der 109-jährigen Vereinsgeschichte eine Frau die Königswürde. Die 42-Jährige wählte ihren Mann Christoph zum Prinzregenten. Ansonsten ist er Oberst im Verein. Deshalb proklamierte der Vorsitzende Michael Baar, diesmal auch in der Funktion als Oberst, die neuen Majestäten, welche danach mit einem dreifach kräftigen Horrido begrüßt wurden. Als Vizekönig fungierte Rudi Veit. Zu dem Festakt ließ Hauptmann Heinrich Rählmann die Ehrenformation aufstellen.


Zum Auftakt hieß Oberst Michael Baar auf dem Festgelände beim Gasthof Antrup die Gästeschar willkommen. Besondere Grüße galten Gisela Köster, als stellvertretende Landrätin und stellvertretende Bürgermeisterin aus Ibbenbüren, nebst Ehemann Alfons sowie Bürgermeister Wilfried Pohlmann aus Hopsten, dem Ehrenvorsitzenden Albert Heitkamp und den Verantwortlichen der befreundeten Schützenvereine. Baar bedankte sich bei dem bisherigen Königspaar Hugo und Christel Dirkes für ihr würdevolles Auftreten an vielen Plätzen.
Mit viel Zuversicht unterstrich er in seiner Ansprache die sozialen Bindungen der Dickenberger Schützen: „Wir haben eine hervorragende Gemeinschaft und ein vorbildliches Zusammengehörigkeitsgefühl in unserem Verein. Wir können dafür sorgen, dass das Leben in dieser Welt angenehmer ist und bleibt.“
Hervor hob er die Arbeit und das Miteinander, wo Jung und Alt Freude an der Musik haben, in den Schießgruppen oder im Vereinsleben, wo viele Hände mit anpacken, wenn das Kinderschützenfest, Herbstfest oder das Schützenfest organisiert wird.

 
Die Majestäten und Vereinsfunktionäre nach der Proklamation:  Oberst  Michael Baar (v.l.), Vizekönig Rudi Veit, das neue Königspaar  Christoph  und Christina Börgel, Hugo und Christel Dirkes (Königspaar  2010),  Vorstandsmitglied Markus Wermeling und Hauptmann Heinrich  Rählmann.
Die Majestäten und Vereinsfunktionäre nach der Proklamation: Oberst Michael Baar (v.l.), Vizekönig Rudi Veit, das neue Königspaar Christoph und Christina Börgel, Hugo und Christel Dirkes (Königspaar 2010), Vorstandsmitglied Markus Wermeling und Hauptmann Heinrich Rählmann.
(Fotos: Gundo Diedrich)
 

Vorstandsmitglied Markus Wermeling ehrte anschließend vier Schützenbrüder für langjährige Mitgliedschaft. Arthur Piprek ist seit 60 Jahren bei den Grünröcken (er war verhindert).
Es folgten Ludger Kammertöns mit 50-jähriger Mitgliedschaft, davon 30 Jahre als Fahnenoffizier, sowie Festwirt Wolfgang Antrup, welcher 40 Jahre dabei ist, und Uwe Woitzel, der schon 25 Jahre zu den Schützen gehört.

Eine Woche zuvor, am Samstag vor dem 1. Mai, war das Königsschießen. Bei der spannenden Auseinandersetzung hatte sich Christina Börgel gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und den Holzvogel von der Stange geholt. Gleichzeitig wurde mit Jürgen Baar und Vanessa Scholz das neue Kinderschützenkönigspaar ermittelt.

Das Familienfest begann am Samstag mit der Kranzniederlegung am Waldfriedhof. Das Kaffeetrinken der Frauen war am Nachmittag. Beim Tanzabend herrschte eine tolle Stimmung. Am Sonntag war nach der Bekanntmachung und dem Festumzug durch die Nachbarschaft der Königsball, der mit dem Tanz der Majestäten eröffnet wurde und bis spät in die Nacht andauerte. Einen würdigen musikalischen Rahmen setzten der Spielmannszug Dickenberg und das Blasorchester aus Lienen mit einem Reigen beschwingter Melodien.

VON GUNDO DIEDRICH