Schützenverein Dickenberg 2009

 

Protokoll Jahreshauptversammlung  15.11.2009

   
Top 1  Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden
Der 1.Vorsitzende Michael Baar begrüßt alle Schützenschwestern und Schützenbrüder, ein besonderer Gruß geht an den amtierenden Schützenkönig Rudi Veit sowie an den Vizekönig Manfred Vorbrink. Mit großer Freude werden auch der Ehrenvorsitzende Albert Heitkamp und der Hauptmann a D. Alfred Plagemann begrüßt.

Michael Baar bedankt sich bei allen Anwesenden für die Teilnahme zur Trauerfeier am Ehrenmal und bittet alle Anwesenden zum Gedenken der verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüder sich von den Plätzen zu erheben.


Top 2  Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2008          
durch den 1. Schriftführer Roland Vogel


Top 3  Rückblick auf das Jahr 2009
Am Samstag den 2. Mai fand das Königsschießen statt. Gleichzeitig nahmen ca. 60 bis 70 Kinder an den verschiedenen Stationen eines Parcours teil, um das Kinderschützenkönigspaar zu ermitteln. Eine weitere Attraktion war das erstmalige - anstelle von Motorradgespann fahren - das Fahren mit einer Pferdekutsche für die Kinder.
Das vereinseigene Schützenfest wurde in der Zeit vom 16. bis 18 Mai gefeiert. Die Band Laredo sorgte mit guter Musik dafür dass am Samstag bis in den frühen Morgen getanzt wurde, für das nächste Jahr ist die Band wieder gebucht.
Am Sonntag und Montag wird  2010 auf Empfehlung von Ingo Schröerlücke ein neuer Musiker für Stimmung sorgen.
Das Stadtschützenfest wurde am 19. September auf dem Saal Antrup gefeiert.
 Auffällig war die sehr gut Beteiligung aller Vereine. Durch das bestehende Heimrecht war der Schützenverein Dickenberg natürlich besonders gut vertreten.
Unser Herbstfest feierten wir am 17. Oktober. Unter dem Motto, Bayernabend, lief die Biersorte Paulaner natürlich allen anderen den Rang ab. Auffällig war allerdings die geringe Beteiligung aller Dickenberger. Michael bedankte sich bei allen Helfern die mit ihrem persönlichen  Einsatz bei allen Veranstaltungen für ein gutes Gelingen gesorgt haben. Bei Willi Eismann bedankte sich Michael besonders für den schönen Vogel beim Königsschießen. Auf die Frage von Michael, ob er den für das nächste Jahr gleich zwei Vögel bestellen dürfe es sei ja schließlich auch wieder Kaiserschießen. Antwortete Willi: Die sind schon in der Mache. Ein danke schön ging auch an den anwesenden Vereinswirt Wolfgang Antrup für die Bewirtung auf allen Veranstaltungen. Ludger Kammertöns sorgte wieder für eine vorbildliche Pflege des Ehrenmals, dafür auch ein herzliches Dankeschön. Ein besonderes Lob sprach Michael  dem amtierenden König Rudi Veith aus. Wen auf allen Veranstaltungen schon lange die Lichter aus und die Zapfhähne hochgestellt waren, lies Rudi sich nicht lumpen und gab zuhause noch einen aus.


Top 4  Kassenbericht
Die 1. Kassiererin Christina Börgel  und der 2. Kassierer Christian Scharnick haben sich ordnungsgemäß vor der Jahreshauptversammlung abgemeldet, so das  Oberst Christoph Börgel den Kassenbericht vorträgt. Der Schützenverein hat zurzeit einen Kassenbestand von1967 Euro, der Spielmannszug verfügt über eine Summe von  2981 Euro, die Schießgruppe hat eine Summe von 2765 Euro zur Verfügung.
 

Top 5  Entlastung des Vorstandes
Waltraud Koziol und Bernhard Otten berichteten, dass Sie am 5. November 2009 die Kasse geprüft haben. Es gab keine Beanstandung. Beide beantragen die Entlastung des Vorstandes. Der Vorstand wurde von allen Anwesenden entlastet.
 

Top 6 Bericht Schießgruppe
Am Anfang seines Berichts bedankte sich Reinhard Kriz  bei allen Helfern aus den Schießgruppen für Ihren Einsatz im Jahr 2009. Ein besonderer Dank gilt den beiden Schützenbrüdern Christian Scharnick und Detlev  Lutterbeck die eine sehr gute Jugendarbeit leisten, ein weiterer Dank gilt Manfred Vorbrink der mit viel Zeitaufwand ein waches Auge auf die Kasse der Schießgruppe hat. Wie in jedem Jahr führte die Schießgruppe vor dem Schützenfest das Kordel/ Eichelschießen durch. Es konnten 45 Gold, 4 Silber und 2 Bronze Eicheln vergeben werden. Beim Schießen um den Stadtschützenkönig 2009 belegte unser König Rudi Veith einen guten Platz im Mittelfeld, die Konkurrenz  aus dem Profilager war einfach zu stark. Als besonders bemerkenswert fand Reinhard dass die Ausrichtung als Mitveranstalter des Stadtschützenfestes sowohl vom Vorstand, dem Spielmannszug und allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern sehr souveräne gemeistert wurde. Auch das Medaillenschießen vor dem Herbstfest war gut besucht.  Es wurden 33 Gold, 8 Silber und 4 Bronzemedaillen  an die teilnehmenden Schützenschwestern und Schützenbrüder vergeben. Die Jugendschießgruppe hat sich unterdessen komplett uniformiert und ist aus dem aktiven Vereinsleben nicht mehr wegzudenken. Im Frühjahr haben die elf jungen Schützen 8 goldene und 2 silberne Eicheln geschossen und im Herbst 3 goldene, 3 silberne und 1bronze Medaillen geschossen. Für die Spende beim Schützenfest von 155 Euro konnte gute Übungsmunition gekauft werden, dafür sagen alle herzlichen Dank. Im Jahr 2009 haben die Damen 1 und 2 an 8 Pokalschießen teilgenommen. Sie belegten 4-mal den 2. Platz und 1-mal den 1. Platz. Beim Stadtpokalschiessen wurde die  Damen 1 erster und Bärbel Kriz belegte beim Einzelschiessen ebenfalls den 1. Platz. Die Herren nahmen an19 Pokalschiessen teil. Mit  Unterstützung der Jugendschießgruppe konnten 14 Pokale mit nach Hause genommen werden. Gleichzeitig konnten die Schützen noch 7 Einzelpokale erringen.

Sehr großen Erfolg hatten die Herren beim Stadtpokalschiessen. Im Mannschaftswettbewerb wurden der 1. und 3. Platz belegt. Beim Einzelschiessen belegte Reiner Zühlow den 3. Platz, Daniel Clever wurde 2.  und  Eberhard Zühlow 1.
In diesem Jahr wurde wieder eine Schiessgruppenfahrt unternommen. Zum Ende von Reinhards Bericht ist noch mitzuteilen, dass sich bis jetzt zu unserem Pokalschiessen, welches alle 2 Jahre stattfindet, 32 Gastvereinen mit 35 Gruppen angemeldet haben.

 
Top 7  Spielmannszug
Erwin Eismann berichtete, dass durch die Spende der Sparkasse und der Volksbank alle Spielleute neue Uniformen tragen können. Die Spende vom Schützenfestfrühschoppen wurde für ein Sommerfest genutzt, dafür noch einmal herzlichen Dank. Ende März fand ein Probewochenende in der Jugendherberge Alfhausen statt, wo zwei Lehrer den Spielmannszug ausgebildet haben. Der Spielmannszug Spelle war auch anwesend, wodurch ein reger Gedankenaustausch stattfinden konnte. Der Spielmannszug nahm an einem Wettstreit in Schüttdorf  teil und einem weiteren in Lohne wo ein beachtlicher 5. Platz erreicht wurde. Mirjam Rohwetter und Wolfgang  Reuter sind weiterhin bemüht einen hohen Ausbildungsstand  zu halten, dafür herzlichen Dank an Beide. Von den 10 Anmeldungen des letzten Spielnachmittags sind noch 2 Spielleute dabei, bei einem zwischenzeitlich erneuten Spielnachmittag haben sich 5 neue Interessenten angemeldet. Durch weitere Aktivitäten, wie eine Jahresfeier und eine Weihnachtsfeier im Dorfgemeinschaftshaus soll weiterhin das Interesse bei der Jugend geweckt  werden. Zum Abschluss ist noch zu erwähnen, dass eine neue große Trommel gekauft wurde.


Top 8  Wahl von zwei Kassenprüfern
Turnusgemäß wird Waltraud Koziol weiter im Amt bleiben, für Bernhard Otten ist ein neuer Kassenprüfer/ in zu wählen. Vorgeschlagen wird Bärbel Kriz. Die Anwesenden wählen Bärbel einstimmig zur neuen Kassenprüferin.

 
Top 9  Besetzung der Ehrenämter
Oberst Christof  Börgel ,  Hauptmann Heinrich Rählmann ,  Adjutanten  Ingo Schröerlücke  Detlef Schröer  Uwe Woitzel , Fahnenoffiziere Ludger Kammertöns Hans-Hermann Wahlmeier Christian Scharnick.


Top 10  Besetzung  der Unterkassierer und Festlegung der Aufgaben
In 6 Bezirken kümmern sich die Unterkassierer um den Kartenverkauf und unternehmen Nachbarbesuche. Die 6  Bezirke werden zu  Zeit  von folgenden Schützenbrüdern betreut:
Detlev Schröer, Heinrich Schnetgöcke, Udo Hermann, Franz Heitmann, Eberhard Zühlow, Herbert Hermann und Reinhard Wacker. Reinhard Wacker steht nicht mehr zur Verfügung. Für Reinhard Wacker übernimmt Walter Günzel den Posten. Auf die Frage ob man fürs Herbstfest anstatt Karten schriftliche Einladungen verteilen sollte, weil dadurch vielleicht mehr Leute kommen, antwortete Herbert Hermann: „wenn das Programm steht dann reicht das“.
Bei der anschließenden Abstimmung  waren nur 6 Anwesende dafür  und der Vorschlag wurde nicht angenommen. Es sollte allerdings im Terminzettel etwas hervorgehoben werden.
 

Top  11  Veranstaltungen im Jahr 2010
a:  Königsschießen mit Kinderschützenfest 24. 04. 2010
b:  Schützenfest am 8,9,10 Mai mit Kaiserschießen
c:  Kreisheimatschützenfest am 30.05.2010 mit großem Zapfenstreich am31.05.2010 in Lotte- Wersen
     mit zwei Blaskapellen, einem Spielmannszug.
d : Herbstfest am 16.10.2010


Top 12  Internet
Markus Wermeling informierte für den abwesenden Christian Scharnick über die von Christian ins Leben gerufene Internetseite des Schützenvereins.


Top 13  Verschiedenes
Michael Baar informierte darüber dass er noch für die die noch keine neuen Jackenaufnäher haben. Diese bei Ihm für 3,5 Euro  zu erwerben sind. Michael erinnerte daran dass noch an die Jubilare 2010 gedacht werden muss.

Die Vereinsfahne soll noch einen neuen Fahnenständer bekommen. Um die noch fehlenden Fahnennägel wollen sich Ludger, Erwin, und Albert kümmern. Herbert Hermann fragte nach ob es möglich ist bei der nächsten Versammlung eine Sprechanlage aufzustellen? Wolfgang Antrup sagte dass die Anlage schon in der Mache wäre. Ende der Versammlung 18.05 Uhr.
Freibier vom Verein, König und Vereinswirt.